HANDBUCH DER STADTGUERILLA PDF

Mai Mai , entstand in einer Befreiungsaktion die RAF: Heute beenden wir dieses Projekt. Die Stadtguerilla in Form der RAF ist nun Geschichte. Hardcover. $ Envoye Special Dans La Cage Aux Fauves Paperback. Paperback. $ Kleines Handbuch der Stadtguerilla: 4 Stücke (DTV Sonderreihe. Gatti, A. Kleines Handbuch der Stadtguerilla: Vier Stuecke. – Muenchen: Deutscher Taschenbuch Verlag, p. Sonderreihe DTV. ; Germany.

Author: Kezilkree Tot
Country: Liberia
Language: English (Spanish)
Genre: Marketing
Published (Last): 14 June 2013
Pages: 250
PDF File Size: 17.32 Mb
ePub File Size: 6.23 Mb
ISBN: 135-6-91022-222-9
Downloads: 27751
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Kigajind

Vor fast 28 Jahren, am Maientstand in einer Befreiungsaktion die RAF: Heute beenden wir dieses Projekt.

Archiv | RAF-Auflösung – Infos zur Rote Armee Fraktion (RAF)

Wir, das sind alle, die bis zuletzt in der RAF organisiert gewesen sind. Wir tragen diesen Schritt gemeinsam. Wir stehen zu unserer Geschichte. Wir sind froh, Teil dieses Versuchs gewesen zu sein. Aber es spricht nicht gegen die Notwendigkeit und Legitimation der Revolte.

Stadtguerilla – English translation – Linguee

Wir haben die Konfrontation gegen die Macht gewollt. Wir sind Subjekt geblieben, sie heute in die Geschichte zu entlassen.

Das Ergebnis kritisiert uns. Von der Ablehnung zum Angriff, zur Befreiung. Die RAF stellte die Machtfrage. Der Staat wollte genau das verhindern. Das Explosive, die Eskalation dieser Auseinandersetzung, kam aber auch aus dem Hintergrund der deutschen Geschichte: Sie wollten die Aufhebung des Klassenkampfes, in dem sie die einen, die deutsch oder “germanisierbar” und als ArbeiterInnen nutzbar waren, in der “Volksgemeinschaft” einzubinden versuchten.

Die anderen wurden in der Zwangsarbeit versklavt oder in den Konzentrationslagern systematisch vernichtet. Ein Modernisierungsschub kam mit dem sozialdemokratischen Modell der siebziger Jahre.

  AKTA KASTAM 1967 PDF

Der Staat antwortete keineswegs panisch, wie es heute oft gesagt wird. Allen, die sich dem nicht unterordneten, drohte die Konfrontation mit dem System. Es war berechtigt, stadtguuerilla historische Situation am Anfang der siebziger Jahre zu nutzen und ein neues und in der Metropole unbekanntes Kapitel in der Auseinandersetzung zwischen Imperialismus und Befreiung aufzuschlagen.

Es konnte nur um ein neues Befreiungskonzept gehen. Die Frontkonzeption der achtziger Jahre war der Versuch, dies zu erreichen. Ein sozialer Aufbruch, der bereits im Jetzt nach dem Anfang einer anderen gesellschaftlichen Wirklichkeit suchte.

Aber selbst die, die solidarisch waren – und das stadtvuerilla nicht wenige – haben den Kampf mit dieser Vorstellung nicht aufgenommen.

Die Front konnte das neue Befreiungsprojekt, das die Trennungen zwischen den Bewegungen und der Guerilla aufhob, nicht sein.

Mit dieser Vorstellung wurde die Politik immer abstrakter. Antiimperialismus und soziale Revolution. Die RAF ist an der sozialen Frage nicht identifizierbar gewesen. Es wurde die Konzentration auf die eigene geringe Kraft und die derjenigen Militanten, die sich eng an der RAF orientierten. Aus dem Versuch, mit anderen Gruppen des Widerstands zusammen eine gemeinsame Front aufzubauen, wurde diese mehr ein Korsett denn eine bereichernde Erweiterung.

In dieser Enge konnte keine politische Dynamik entfaltet werden. In dieser Hinsicht wurde wenig riskiert. Und so machten wir den Fehler, den alle von uns nach ’77 machten: Kritik und Selbstkritik haben ja nicht das Ziel, etwas zu beenden, sondern etwas weiterzuentwickeln.

Es war notwendig, vieles erst herauszufinden und sich praktisch als richtig oder falsch erweisen zu lassen. Die Voraussetzungen, um den Schwerpunkt des Kampfes auf die politische Ebene zu heben – wie wir es wollten – waren nicht vorhanden.

  BERNAYS ENGINEERING CONSENT PDF

Aber das war letztlich auch nur eine Folge des zugrunde liegenden strategischen Fehlers. Die Systemvertreter nennen das “Reformschub” oder “Modernisierung”. Abschiebungen in Krieg und Folter.

Ausgrenzung, Verfolgung und Vertreibung. Etwas anderes, was jenseits der kapitalistischen Gesellschaft liegt, soll keinen Platz haben.

Auch der Befreiungskrieg hat seine Schatten. Unsere Entscheidung, etwas zu beenden, ist Ausdruck der Suche nach neuen Antworten. Es wird noch viele Diskussionen geben, bis alle Erfahrungen zusammen ein stadtbuerilla und reflektiertes Bild der Geschichte ergeben.

Wir wollen Teil der gemeinsamen Befreiung sein. Wir wollen an unseren eigenen Prozessen etwas stadtgkerilla machen und von anderen lernen. Einen selbstbestimmten Bruch “von unten” mit dem Faschismus gab es hier nicht.

Es sind in diesem Land wenige gewesen, die sich gegen den Faschismus stellten; zu wenige, die die Spur der Menschlichkeit legten.

Similar authors to follow

Und das werden sie immer sein. Sie kam aus dem Aufbruch dagegen. Wenn auch der Kampf um Befreiung noch lange nicht vorbei ist, so ist diese Auseinandersetzung historisch geworden. Hinter uns allen hajdbuch ein gemeinsamer Weg. Ihr Tod ist schmerzlich, aber niemals umsonst. Es war ein strategischer Fehler, neben der illegalen, bewaffneten keine politisch-soziale Organisation aufzubauen.

Diese Seite wird nicht mehr gepflegt!